Ich nehme bewusst Abstand vom Wort „Nachhaltigkeit“. Es wird in vielen Fällen missbraucht und dient so manchem Unternehmen dazu, sich einen „grünen Anstrich“ zu verpassen. Eine Nachhaltigkeitsstrategie darf aber nicht als Instrument für Kundengewinnung oder Markterschliessung benutzt werden! Was wir brauchen um den Klimawandel zu verlangsamen, die Umweltzerstörung zu stoppen und soziale Gerechtigkeit zu fördern, sind sinnvolle und angemessene Maßnahmen. Niemand verschmutzt gern die Umwelt und verbraucht gern sinnlos unsere Ressourcen. Um unsere globalen Probleme zu lösen, kann jeder seinen Teil dazu beitragen. Doch was kann getan werden? Was kann ein kleines Unternehmen tun, um den aktuellen Herausforderungen gerecht zu werden? Um Antworten auf genau diese Fragen zu finden, biete ich Unternehmer*innen meine Hilfestellung an.